Go to Naturalis.nl

Search results

Query: classification: "42.75"

AuthorC. Eisner
TitleParnassiana nova : V. Nomina collectiva
JournalZoologische Mededelingen
Volume33
Year1955
Issue20
Pages177-179
ISSN0024-0672
AbstractO. Bang-Haas hat sich bereits 1915 in Iris, v. XXIX p. 181-185 für den Gebrauch einheitlicher Aberrationsbenennungen von Parnassiern in der Form von nomina collectiva eingesetzt ; Bryk und ich haben dies gleichfalls getan. Immer wieder ertappe ich mich aber dabei, dass ich meinem Vorhaben, nomina collectiva durchlaufend zu gebrauchen, untreu geworden bin ; ich will mich indessen bemühen, es in Zukunft durchzuführen und führe zum besseren Verständnis nachstehend noch einmal die gebräuchlichsten nomina collectiva an: 1) Aberrationen aller Flügel f. magna n.c. = besonders gross. f. minuscula n.c. = besonders klein. f. nigricans n.c. = Flügelfond durch Schwarzbestäubung verdunkelt. f. umbratilis n.c. = hyalin, völlig verdunkelt. f. albicans n.c. = Flügelfond aufgehellt. f. flavicans n.c. = Flügelfond gelblich. f. diaphana n.c. = aussergewöhnlich dünnbeschuppt. f. inversa n.c. = ♀ mit männlichem Habitus. f. perversa n.c. = ♂ mit weiblichem Habitus. f. perfusa n.c. = Flügelfond leicht schwarz überstäubt. 2) Vorderflügel f. marginata n.c. = Marginalbinde besonders breit. f. immarginata n.c. = ohne Glassaum. f. niphetodis n.c. = Glasband durch Weissbeschuppung verdrängt. f. seminiphetodis n.c. = die weise Grundsubstanz dringt keilförmig vom Flügelrand in die Marginale,
Classification42.75
Document typearticle
Download paperpdf document http://www.repository.naturalis.nl/document/150557