Go to Naturalis.nl

Search results

Query: journal: "Zoologische Mededelingen"

AuthorH. Augener
TitlePolychaeten aus den Zoologischen Museen von Leiden und Amsterdam II
JournalZoologische Mededelingen
Volume16
Year1933
Issue12
Pages107-128
ISSN0024-0672
AbstractNereis (Perinereis) vallata Gr.
Fundort: Tobelo. Halmaheira. 31. III. 1910. — A. Huetink. — M. L.
Es liegen zwei kleine agame, zerbrochene Exemplare vor. Das grossere Tier ist mit noch etwa 125 Segmenten ca. 35 mm lang. Die Farbung ist dorsal matt braun oder rostbraun, nach den Korperseiten zu und nach hinten zu am Korper heller.
Der Kopf ist wie bei N. vallata Gr. und N. nuntia Sav. gestaltet.
Die Parapodien zeigen die Bildung wie sie bei N. vallata vorhanden ist; die kurzen Dorsalcirren sind am Vorder- und Mittelkorper etwa so lang oder kaum so lang wie die obere Dorsallingula, am Hinterkorper eher noch kurzer.
Die Aciculae der Parapodien sind schwarz, die Borsten hellfarbig.
An einem Parapod aus der hinteren Korperhalfte finden sich folgende Borstenformen: Dorsal 5 homogomphe Gratenborsten. Ventral supra-acicular 3 homogomphe Gratenborsten und eine besonders starke heterogomphe Sichelborste. Ventral sub-acicular zu oberst eine heterogomphe Gratenborste und unten 5 heterogomphe Sichelborsten.
Die Kiefer sind gelbbraun, schwarzbraun berandet langs der Seitenkante; deutliche Zahne sind nicht vorhanden. — Der Riissel war nur mit seinem Oralring ausgestiilpt, die Erkennung der Paragnathen daher erschwert. Die Paragnathen sind dunkelfarbig; es lasst sich folgendes uber sie aussagen. Am Maxillarring sind Paragnathen vorhanden; es sind ausser Gruppe I wohl alle iibrigen Gruppen mit Paragnathen ausgestattet.
Am Oralring ist in Gruppe V mit einiger Sicherheit nur ein Paragnath zu erkennen. Der Oralring ist hinter Gruppe V und VI, hauptsachlich
Classification42.76
Document typearticle
Download paperpdf document http://www.repository.naturalis.nl/document/149501