Go to Naturalis.nl

Search results

Record: oai:ARNO:503880

AuthorS. van der Heide
TitleEinige Bemerkungen zur Molluskenfauna des Dollart—Ems-Gebietes
JournalBijdragen tot de Dierkunde
Volume30
Year1960
Issue1
Pages131-138
ISSN0067-8546
AbstractDie Molluskenfauna des Dollart-Ems-Gebietes, besonders des eigentlichen Dollart-Gebietes, ist artenarm. Eine Anreicherung der Molluskenfauna in der „Oude Westereems“ deutet auf örtliche Vermischung mit Eemfossilien hin. Im allgemeinen ist Hydrobia stärker vertreten an den Rändern der Priele. Sie hat ihr maximales Auftreten im höchstgelegenen Teil des Watts. Die Besiedelung der Platen besteht hauptsächlich aus Macoma balthica (Linné), Mya arenaria (Linné), und in bedeutend geringerem Masse Scrobicularia plana (Da Costa).
Abgesehen von zwei örtlichen Ausnahmen wurden in den Prielen nur tote Exemplare vorgefunden. Eine dieser Ausnahmen wäre vielleicht durch anfangende seitliche Erosion des Prieles zu erklären. Übrigens weist das nur sehr örtliche Vorkommen von Eemfossilien, sowie die Verbreitung der Hydrobia-Formen, auf einen im allgemeinen geringen Transport im ganzen Dollart-Ems-Gebiet hin.
Die Mollusken sind aufbewahrt im Zoologischen Museum in Amsterdam.
Document typearticle
Download paperpdf document http://www.repository.naturalis.nl/document/547528