Go to Naturalis.nl

Search results

Record: oai:ARNO:504283

AuthorA. van der Werff
TitleDie Diatomeen des Dollart-Emsgebietes
JournalBijdragen tot de Dierkunde
Volume30
Year1960
Issue1
Pages13-31
ISSN0067-8546
AbstractEin Gebiet wie der Dollartraum, der aus Sand- und Schlickplaten besteht, die bei Flut überspült werden, bei Ebbe größtenteils bloßgelegt werden und dann durch tiefe oder untiefe Wasserrinnen und Priele voneinander getrennt sind, bildet für die Diatomeen einen außergewöhnlichen Lebenskreis. Wechselweise von Salzwasser überschwemmt oder austrocknend in einer prallen Sonne, manchmal auch mit salzarmen Regenwasser duchtränkt und großen Temperaturschwankungen ausgesetzt, ist es nur bestimmten, zu spezifischen Assoziationen vereinigten Arten möglich, sich in einer derartigen Umgebung zu behaupten. Auf diesen Umstand haben schon BROCKMANN (1935) und HUSTEDT (1939) hingewiesen.
Es zeigt sich, daß in gleichwertigen Biotopen diese eurytopen, euryhalinen und eurythermen Assoziationen nicht nur in Holland, sondern u.a. auch in Deutschland, England und Schottland vorkommen. Innerhalb des Biotops entstehen kleinere, jedoch gleichfalls spezifische Artengruppierungen von Diatomeen, auf wenig nährstoffreichem Sandboden aber manchmal andere als auf einem Schlickboden, der viel organische Stoffe enthält.
Document typearticle
Download paperpdf document http://www.repository.naturalis.nl/document/547936