Go to Naturalis.nl

Search results

Record: oai:ARNO:504570

AuthorP.N. van Kampen
TitleParasphenoid und Basitemporalia der Säugetiere
JournalBijdragen tot de Dierkunde
Volume22
Year1922
Issue1
Pages53-58
ISSN0067-8546
AbstractSeitdem ich unter Leitung von Prof. MAX WEBER meine Doctorarbeit über die Tympanalgegend des Säugetierschädels geschrieben habe, hat dieses Thema mich immer gefesselt und ich freue mich meinem verehrten Lehrer jetzt eine kleine Arbeit widmen zu können, welche sich mit einem benachbarten Abschnitt des Säugetierschädels beschäftigt.
Unter den „neuen Deutungen auf dem Gebiete der Lehre vom Säugetierschädel”, welche GAUPP auf Grund seiner schönen und vielumfassenden Untersuchungen gegeben hat, giebt es eine, welche keine allgemeine Einstimmung gefunden, und womit er auch nach meiner Meinung, welche ich im Folgenden auseinanderzusetzen beabsichtige, nicht das Richtige getroffen hat. Es ist diejenige, nach welcher die bis daher immer als „Pterygoide” gedeuteten Knochen der Ditremen Saugetiere nicht von den Pterygoiden, sondern von den Seitenteilen des Parasphenoid (GAUPP’S „Parabasale”) der niederen Vertebraten herstammen sollten 1).
Document typearticle
Download paperpdf document http://www.repository.naturalis.nl/document/548225