Go to Naturalis.nl

Search results

Record: oai:ARNO:504626

AuthorKlaus Odening
TitleEchinostomatoidea, Notocotylata und Cyclocoelida (Trematoda, Digenea, Redioinei) aus Vögeln des Berliner Tierparks
JournalBijdragen tot de Dierkunde
Volume33
Year1963
Issue1
Pages37-60
ISSN0067-8546
AbstractDie Subsubclassis Redioinei ODENING, 1960 innerhalb der Unterklasse Digenea (VAN BENEDEN, 1858) wurde in zwei früheren programmatischen Systementwürfen provisorisch, teilweise in Anlehnung an LA RUE (1957), gegliedert (ODENING 1960, 1961b). Ich halte es heute für angebracht, die in jeder Beziehung bestimmbaren und festumrissenen Trematodengruppen als Ordnungen zu bewerten, wie es z.B. auch in den neueren Systemen der Cestoden der Fall ist. Diese Auffassung hat nicht nur praktische Vorzüge, sondern sie befreit auch die unbestritten einheitlichen Gruppen aus hypothetischen Verbindungen. Ist es doch ein Nachteil der meisten neueren Einteilungsversuche der Digenea, daß phylogenetische Hypothesen in Form von Ordnungen etabliert wurden, die nach Lage der Dinge je nach Auffassung der Autoren recht verschieden zusammengesetzt waren, während die wirklich einheitlichen Gruppen mit den Zwischenkategorien (Unterordnung, Überfamilie) bedacht wurden. Die Redioinei umfassen nach der neuen Wertung folgende selbständige Ordnungen (alphabetische Reihenfolge): 1. Allocreadiida Odening, 1960 2. Azygiida (La Rue, 1957) stat. et nom. emend. 3. Clinostomatida (Allison, 1943) stat. et nom. emend. 4. Cyclocoelida (La Rue, 1957) stat. et nom. emend. 5. Fasciolida (Poche, 1926) stat. et char. emend. 6. Hemiurida (Poche, 1926) stat. emend. 7. Opisthorchiida (La Rue, 1957) char. emend. 8. Paramphistomatida (Poche, 1926) stat. et char. emend.
Die Ordnung Didymozoida (Poche, 1926) ist von den Redioinei auszuschließen, da sie möglicherweise nicht zu den Digenea gehört (siehe Baer & Joyeux 1961).
Document typearticle
Download paperpdf document http://www.repository.naturalis.nl/document/548282