Go to Naturalis.nl

Search results

Record: oai:ARNO:505623

AuthorR. Martin Wz.
TitleDie Geologie von Camarena de la Sierra und Riodeva (Provinz Teruel, Spanien)
JournalLeidse Geologische Mededelingen
Volume8
Year1936
Issue1
Pages55-154
ISSN0075-8639
AbstractAls ich im Jahre 1933 ein Gebiet für meine Feldarbeit suchte, wählte ich auf Veranlassung von Herrn Dr. I. M. van der Vlerk die Gemeinde Camarena de la Sierra südlich von Teruel, wo G. R. J. Terpstra, damals Student der Geologie zu Leiden, im Sommer 1931 eine geologische Aufnahme angefangen hatte, welche er aber leider nicht beenden konnte. Die Kartierung wurde während zweier Sommer, jedesmal von halb Mai bis Ende August, ausgeführt. Im Jahre 1933 wurde der grösste Teil der Gemeinde Camarena bis zur Südgrenze des von Herrn L. A. J. Bakx bearbeiteten Gebiets aufgenommen, 1934 wurde das Gebiet dann erweitert zu einem Viereck, gelegen zwischen 40°4’15” und 40°10’21” nördlicher Breite, und 2°30’0” und 2°41’33” östlicher Länge von Madrid (= 1°11’15” und 0°59’42” W.L. von Greenwich). Das Gebiet westlich vom Bco. de Piqueras in den Gemeinden Camarena, Valacloche und Cascante, und das Stück nördlich von den Bcos. de la Hoz, del Contador und Faccioso war bereits von Herrn Bakx aufgenommen worden. Das tertiäre Kalkgebiet nördlich von Riodeva wurde in den Monaten Juli und August 1934 von P. G. Roodhuyzen, Student der Geologie zu Leiden, bearbeitet. Beide Gebiete wurden von mir des innigen Zusammenhanges wegen mit dem von mir kartierten Teil auf mehreren Ausflügen besucht und sind mit kleinen Aenderungen in die Karte eingetragen worden.
Da das Gebiet im allgemeinen leicht zu begehen ist, auch ausserhalb der unzähligen Pfade, konnte der grösste Teil von Camarena aus bearbeitet werden. Ein paar Wochen verbrachte ich in Riodeva, während einige zu weit von den Dörfern gelegene Strecken von vier Zeltlagern aus aufgenommen wurden. Das Aufnahmegebiet (vgl. Abb. 1) umfasst fast die ganzen Gemeinden Camarena de la Sierra und Riodeva, im Norden ausserdem von W. nach E. Teile der Gemeinden Libros, Villel, Cascante del Río und Valacloche, im Osten einen Teil der Gemeinde Puebla de Valverde, im Süden von E. nach W. Teile der Gemeinden Arcos de las Salinas, Puebla de San Miguel und Ademuz. Die zwei letztgenannten Gemeinden gehören zu der Provinz Valencia, die übrigen zu Teruel. Westlich von dem Gebiet strömt der Río Turia (auch Río Blanco oder Guadalaviar genannt), im Osten liegt die Eisenbahnlinie Zaragoza—Teruel—Valencia mit dem Bahnhof Puebla de Valverde, mit dem Camarena durch eine Fahrstrasse verbunden ist. Vor wenigen Jahren wurde eine Strasse von Libros nach Riodeva gebaut, welche diesen Ort mit der Strasse welche dem Río Turia entlangführt verbindet.
Document typearticle
Download paperspdf document http://www.repository.naturalis.nl/document/549293 
pdf document http://www.repository.naturalis.nl/document/549294