Go to Naturalis.nl

Search results

Record: oai:ARNO:505988

AuthorJ. Wanner
Title13. Echinodermata
JournalLeidse Geologische Mededelingen
Volume5
Year1931
Issue1
Pages436-460
ISSN0075-8639
AbstractEine Zusammenstellung der fossilen Echinodermen des ostindischen Archipels gibt heute selbstverständlich auch nicht annähernd ein getreues Bild von dem wirklichen Umfange der Echinodermenfaunen, welche in den uns zugänglichen Ablagerungen dieser ausgedehnten Inselwelt begraben sind. Dafür ist die letztere noch viel zu wenig erforscht.
Der älteste Vertreter der Echinodermen, den wir aus dem ostindischen Archipel zur Zeit kennen, ist eine von Dr. Tan beschriebene, aber noch nicht veröffentlichte und daher in der folgenden Liste noch nicht aufgeführte Poteriocriniden-Art aus dem Oberkarbon von Djambi (Sumatra). Präkarbonische Echinodermen sind möglicherweise aus Neu-Guinea zu erwarten, aber im ganzen übrigen Archipel scheint nach Allem, was wir heute über das Vorkommen und die Art der präkarbonischen Sedimente in diesen Gebieten wissen, die Wahrscheinlichkeit, dass solche und damit vielleicht auch Vertreter der im ostindischen Archipel noch nicht nachgewiesenen Cystoidea eines Tages entdeckt würden, gering.
Document typearticle
Download paperpdf document http://www.repository.naturalis.nl/document/549766