Go to Naturalis.nl

Search results

Record: oai:ARNO:509506

AuthorJ.L.C. Schroeder van der Kolk
TitleMikroskopische studien ueber Gesteine aus den Molukken. 3. Gesteine von Buru
JournalSammlungen des Geologischen Reichs-Museums in Leiden. Serie 1, Beiträge zur Geologie Ost-Asiens und Australiens
Volume6
Year1899
Issue1
Pages77-127
AbstractDer Granit ist nur durch drei Schliffe vertreten, welche sämmtlich von der Nordküste der Insel, nämlich vom Strande bei Waëpote herrühren. Wenn auch die drei Nummern einander ziemlich ähnlich sind, so sind doch wenigstens in den vorliegenden Schliffen und Handstücken einige Unterschiede zu bemerken. Am grosskörnigsten ist die Nummer 793; ein feineres Korn besitzt die Nummer 794, ein noch feineres die Nummer 795. Zumal die letzteren zwei sind arm an farbigen Mineralien.
Zur Voruntersuchung wurde an erster Stelle Nr. 793 verwendet, weil die Bestandtheile sich hier bei einer Korngrösse von etwa zwei mm und mehr schon makroskopisch unterscheiden lassen. Der Orthoklas von weisser Farbe und der farblose Quarz treten für das unbewaffnete Auge schon deutlich hervor, der Plagioklas lässt sich mit der Lupe als solcher erkennen. Der Biotit ist recht deutlich, mehr oder weniger grünlich; die Erzpartikel geben beim Pulverisiren ein rothbraunes Pulver und zeigen kaum eine Wirkung auf die Magnetnadel, bestehen also wohl zum grösseren Theil aus Hämatit.
Document typearticle
Download paperpdf document http://www.repository.naturalis.nl/document/552389