Go to Naturalis.nl

Search results

Record: oai:ARNO:509569

AuthorK. Martin
TitleDie Gattung Vicarya, d’Archiac
JournalSammlungen des Geologischen Reichs-Museums in Leiden. Neue Folge
Volume2
Year1895
Issue1
Pages297-298
ISSN1879-7814
AbstractZu der von D’ARCHIAC errichteten Gattung Vicarya sind bislang drei Arten gerechnet: V. Verneuili, d’Archiac ¹), V. fusiformis, Hislop ²) und V. callosa, Jenkins ³). Indessen hob schon JENKINS hervor, dass die von HISLOP beschriebene Versteinerung „appears to be of an altogether different nature, and is probably allied to one of the subgenera of Melania”, und ich selber betonte ebenfalls, dass V. fusiformis mit den beiden anderen Arten von Vicarya sicherlich nicht zusammengefasst werden dürfe 4). H. DOUVILLÉ, welcher V. fusiformis, Hislop besser charakterisierte, erhob sie zum Typus einer neuen Gattung, Irania, H. Douv. 5). Diese wurde von COSSMANN in Morgania umgetauft 6) und endlich als Morgania s. str. beschrieben, wobei dann Vicarya wiederum als Untergattung von Morgania aufgefasst ist 7). Schliesslich erkannte COSSMANN auf Grund der Untersuchung javanischer Exemplare von V. callosa, dass die Gattung Vicarya nicht mit Morgania zusammengefasst werden könne; aber gleich der letzeren will er Vicarya bei den Fauninae belassen, weil ihr ein Kanal fehle 8).
Es dürfte wohl kein Versuch mehr gemacht werden, Morgania fusiformis, Hislop spec. mit der Gattung Vicarya zu vereinigen; aber die systematische Stellung der beiden anderen Arten, V. Verneuili und V. callosa, bedarf einer näheren Erörterung.
Document typearticle
Download paperpdf document http://www.repository.naturalis.nl/document/552461